Impfberatung im LADR-Verbund

Foto: Fotolia. Vielen Dank!

Impfzentrum Geesthacht

Impfberatung im LADR-Verbund

Herzlich willkommen im Impfzentrum Geesthacht! Wenn Sie eine Auslandsreise planen und sich über mögliche gesundheitliche Gefährdungen informieren möchten, helfen wir Ihnen, die richtigen medizinischen Vorbereitungen zu treffen. Gleichzeitig sind wir kompetenter Ansprechpartner für alle Impfungen und seit Jahren anerkannte Gelbfieberimpfstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen über:

  • spezielle Reiseimpfungen
  • (Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis A und B, FSME, Typhus, Cholera, Poliomyelitis, Meningokokken, Japanische Enzephalitis)
  • Standard- und Auffrischimpfungen gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO)
  • Malaria-Vorbeugung im Rahmen einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung
  • Informationen zu ausgewählten nicht impfpräventablen Infektions- und Tropenkrankheiten in ihrem Reiseland
  • Tipps zu Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene
  • Reisen mit Vorerkrankungen
  • Ratschläge zur Reiseapotheke
  • Reisen mit Risiko: Langzeitaufenthalte, Schwangere, Kinder, Senioren etc.
  • Versicherungsrechtliche Gesichtspunkte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Impfsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuelles







Dominikanische Republik
Landesweit wurden im vergangenen Jahr 438 Malaria-Erkrankungen gemeldet, die Mehrzahl davon im Bezirk Santo Domingo Oeste (Provinz Santo Domingo im Süden des Landes). Ein Mensch ist verstorben. Sehr guter Mückenschutz ist immer zu beachten, die Mitnahme einer Notfallmedikation kann für viele Teile des Landes sinnvoll sein.

Jamaika
Im Vergleich zum Vorjahr sind die Dengue-Fallzahlen 2018 stark gestiegen, beson-ders betroffen war der November. Insgesamt wurden 708 Verdachtsfälle gemeldet, 2017 waren es nur 177. Im letzten Jahr sind 7 Menschen verstorben. Die meisten Erkrankungen wurden in der Region Kingston and St. Andrew Corporation verzeich-net. Das Dengue-Virus wird durch überwiegend tagaktive Mücken übertragen. Das Krankheitsbild ist in der Regel grippeähnlich. Reisende sollten Mückenschutz beachten.

Neukaledonien
Nachdem sich die Fallzahlen im Dezember im Vergleich zum Vormonat mehr als verdreifacht haben, wurde von den Behörden Ende Dezember 2018 erneut ein Aus-bruch von Dengue bestätigt. Seit Jahresbeginn wurden bereits 143 Erkrankungen registriert. Im vergangenen Jahr sind ca. 2.090 Menschen erkrankt, es gab 2 Todes-fälle. Am stärksten betroffen ist die Hauptstadt Noumea. Reisende sollten sich vor Mückenstichen schützen.

Schweiz, Spanien
In weiten Teilen der Schweiz steigen die Fallzahlen von Influenza seit Anfang des Jahres an, haben aber die Schwelle zur Epidemie noch nicht erreicht. Die Grippe-wellen der letzten Jahre hatten jeweils im Dezember begonnen.
Im Norden von Spanien haben die Fallzahlen in einigen Regionen (Baskenland und Kantabrien) die Epidemie-Schwelle überschritten. Auch auf den Balearen hat die Grippewelle Anfang des Jahres begonnen. Impfschutz beachten.

 


Quelle: Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf

Stand 16.01.2019