Impfberatung im LADR-Verbund

Foto: Fotolia. Vielen Dank!

Impfzentrum Geesthacht

Impfberatung im LADR-Verbund

Herzlich willkommen im Impfzentrum Geesthacht! Wenn Sie eine Auslandsreise planen und sich über mögliche gesundheitliche Gefährdungen informieren möchten, helfen wir Ihnen, die richtigen medizinischen Vorbereitungen zu treffen. Gleichzeitig sind wir kompetenter Ansprechpartner für alle Impfungen und seit Jahren anerkannte Gelbfieberimpfstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen über:

  • spezielle Reiseimpfungen
  • (Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis A und B, FSME, Typhus, Cholera, Poliomyelitis, Menongokokken, Japanische Enzephalitis)
  • Standard- und Auffrischimpfungen gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO)
  • Malaria-Vorbeugung im Rahmen einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung
  • Informationen zu ausgewählten nicht impfpräventablen Infektions- und Tropenkrankheiten in ihrem Reiseland
  • Tipps zu Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene
  • Reisen mit Vorerkrankungen
  • Ratschläge zur Reiseapotheke
  • Reisen mit Risiko: Langzeitaufenthalte, Schwangere, Kinder, Senioren etc.
  • Versicherungsrechtliche Gesichtspunkte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Impfsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuelles







Chile
Seit Anfang des Jahres wurden 13 autochthone Dengue-Infektionen auf der Osterinsel bestätigt. Die Behörden haben einen Gesundheits-Alarm für die Region ausgerufen. Kurz nachdem der Vektor auf der Insel eingeschleppt wurde, gab es 2002 eine große Epidemie, bei der ca. 80 % der Bevölkerung erkrankten. Zu kleineren Ausbrüchen kam es in den Jahren 2006-2009 und 2016. Schutz vor überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten.


Iran
Presseberichten zufolge wurden Ende April insgesamt 80 Erkrankungen und 5 Todesfälle von Krim-Kongo hämorrhagischem Fieber registriert. Die Übertragung des zu den Bunyaviridae gehörenden Erregers erfolgt gewöhnlich durch Zecken, gelegentlich aber auch von Mensch zu Mensch. Expositionsprophylaxe (z.B. Repellentien, bedeckende Kleidung) und frühzeitige Zeckenentfernung sind empfehlenswert. Kontakt mit Kranken meiden.


Réunion
Seit Jahresbeginn wurden 2.119 Dengue-Infektionen bestätigt, 59 Menschen wurden in Kliniken behandelt. Im gesamten Vorjahr wurden weniger als 100 Fälle gemeldet. Besonders betroffen sind die West- und die Südküste der Insel. Die Behörden befürchten eine weitere Zunahme der Infektionen im Anschluss an die Regenzeit. Schutz vor den tagaktiven Überträgermücken beachten.


Taiwan
In diesem Jahr wurden 23 Masern-Infektionen bestätigt, das sind die höchsten Fallzahlen seit 9 Jahren. Ein Teil der Infektionen geht auf erkrankte Mitglieder einer Flugzeugcrew und deren Kontakte zurück. Impfschutz beachten.

Tansania
Nach Angaben der Behörden haben, ausgehend von der Altstadt "Stone Town" von Sansibar-Stadt, die Chikungunya-Fallzahlen seit Anfang des Jahres auf der Insel
zugenommen. Bekämpfungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Schutz vor den vorwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten.


Quelle: Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf

Stand 09.05.2017