Impfberatung im LADR-Verbund

Foto: Fotolia. Vielen Dank!

Impfzentrum Geesthacht

Impfberatung im LADR-Verbund

Herzlich willkommen im Impfzentrum Geesthacht! Wenn Sie eine Auslandsreise planen und sich über mögliche gesundheitliche Gefährdungen informieren möchten, helfen wir Ihnen, die richtigen medizinischen Vorbereitungen zu treffen. Gleichzeitig sind wir kompetenter Ansprechpartner für alle Impfungen und seit Jahren anerkannte Gelbfieberimpfstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen über:

  • spezielle Reiseimpfungen
  • (Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis A und B, FSME, Typhus, Cholera, Poliomyelitis, Meningokokken, Japanische Enzephalitis)
  • Standard- und Auffrischimpfungen gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO)
  • Malaria-Vorbeugung im Rahmen einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung
  • Informationen zu ausgewählten nicht impfpräventablen Infektions- und Tropenkrankheiten in ihrem Reiseland
  • Tipps zu Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene
  • Reisen mit Vorerkrankungen
  • Ratschläge zur Reiseapotheke
  • Reisen mit Risiko: Langzeitaufenthalte, Schwangere, Kinder, Senioren etc.
  • Versicherungsrechtliche Gesichtspunkte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Impfsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuelles







Äthiopien
Seit Anfang August wird ein Chikungunya-Ausbruch mit bislang etwa 54.480 Fällen in der Stadt Dire Dawa (NO) und der Region Afar (NO) gemeldet. Es wurden Mückenbekämpfungsmaßnahmen eingeleitet. Die ersten Infektionen wurden 2016 in Orten an der Grenze zu Kenia und Somalia registriert. Mückenschutz beachten.

Dominikanische Republik
In diesem Jahr wurden bereits ca. 16.385 Dengue-Erkrankungen und 34 Todesfälle registriert. Seit Ende August geht die Zahl der Neuinfektionen zurück. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt ca. 1.560 Infektionen und ein Todesfall verzeichnet. Mückenschutz beachten

Nepal
Infolge heftiger Monsunregen mit Überschwemmungen sind besonders im Terai die Dengue-Fallzahlen gestiegen. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden seit Anfang des Jahres landesweit mindestens 14.660 Infektionen und 6 Todesfälle gemeldet. In den vergangenen Jahren wurden in Kathmandu nur Einzelfälle gemeldet, in diesem Jahr wurden bereits 1.519 Infektionen mit 2 Todesfällen registriert. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Mücken beachten.

Samoa
Mitte November haben die Behörden den nationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen und die Universität, alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen. Seit Mitte Oktober wurden offiziell 3.881 Masern-Erkrankungen gemeldet. 55 Menschen sind verstorben, überwiegend Säuglinge und Kleinkinder. Die meisten Infektionen wurden auf der Insel Upolu registriert. Die Behörden haben im Rahmen einer Impfkampagne seit dem 20. November bereits mehr als 58.000 Menschen geimpft. Alle Reisenden ab Jahrgang 1957 müssen bei der Einreise eine Masernimpfung oder einen positiven Antikörpernachweis vorlegen.

Venezuela
Mitte November wurde die erste Gelbfieber-Infektion seit 2005 bestätigt. Ein 46-jähriger Mann aus dem Bezirk Gran Sabana (Bundesstaat Bolivar) war bereits Mitte September erkrankt. Die Infektion ist in weiten Teilen des Landes endemisch. Eine Impfung wird allen Reisenden in betroffene Gebiete empfohlen.


Quelle: Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf

Stand 04.12.2019