Malaria

Malaria Verbreitungskarte

Malaria ist die häufigste importierte Tropenerkrankung in Deutschland. Jährlich werden ca. 500 Malaria gemeldet. Der größte Teil der Malaria- Erkrankungen wurde aus afrikanischen
Ländern importiert (Kenia).

Der Erreger von Malaria Plasmodium sp. wird über Stechmücken der Gattung Anopheles übertragen. Malaria tritt in tropischen und subtropischen Regionen aller Kontinente – außer Australien – auf.

Gegen Malaria gibt es derzeit keine Impfung.

Zur Malariaprophylaxe gehören vier Kernpunkte:

  • Risikobewusstsein
  • Expositionsprophylaxe (Schutz vor Insekten: z.B. Kleidung, Repellents, Moskitonetze)
  • Chemoprophylaxe oder Stand-by Medikation (Notfallselbsttherapie). Detaillierte Angaben zur Chemoprophylaxe sind den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit (http://www.dtg.org/uploads/media/Malaria_2013.pdf) zu entnehmen.
  • Verhalten bei Malaria (tropica): rasche Diagnostik und Therapie bei Fieber

Die aktuelle Malaria-Karte finden Sie hier: http://www.dtg.org/uploads/media/Malariakarte-2013_01.pdf