Impfberatung im LADR-Verbund

Foto: Fotolia. Vielen Dank!

Impfzentrum Geesthacht

Impfberatung im LADR-Verbund

 

Herzlich willkommen im Impfzentrum Geesthacht! Wenn Sie eine Auslandsreise planen und sich über mögliche gesundheitliche Gefährdungen informieren möchten, helfen wir Ihnen, die richtigen medizinischen Vorbereitungen zu treffen. Gleichzeitig sind wir kompetenter Ansprechpartner für alle Impfungen und seit Jahren anerkannte Gelbfieberimpfstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen über:

  • spezielle Reiseimpfungen
  • (Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis A und B, FSME, Typhus, Cholera, Poliomyelitis, Meningokokken, Japanische Enzephalitis)
  • Standard- und Auffrischimpfungen gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO)
  • Malaria-Vorbeugung im Rahmen einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung
  • Informationen zu ausgewählten nicht impfpräventablen Infektions- und Tropenkrankheiten in ihrem Reiseland
  • Tipps zu Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene
  • Reisen mit Vorerkrankungen
  • Ratschläge zur Reiseapotheke
  • Reisen mit Risiko: Langzeitaufenthalte, Schwangere, Kinder, Senioren etc.
  • Versicherungsrechtliche Gesichtspunkte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Impfsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuelles






Deutschland: Pertussis - Seit Beginn dieses Jahres wurden rund 6.745 Keuchhusten-Fälle gemeldet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es etwa 1.705. Besonders betroffen sind Baden-Württemberg und Bayern. Impfschutz beachten.

Ecuador: Dengue - Seit Beginn dieses Jahres wurden ca. 35.190 Verdachtsfälle und 44 Todesfälle registriert. Im letzten Jahr wurden ca. 27.840 Verdachtsfälle gemeldet, 33 Menschen sind verstorben. 2022 wurden 16.020 Fälle bestätigt. 13 Menschen sind verstorben. 2021 wurden ca. 20.319 Infektionen und 19 Todesfälle registriert. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Puerto Rico: Dengue - Seit Anfang dieses Jahres wurden ca. 1.270 Verdachtsfälle gemeldet, die meisten in der Hauptstadt San Juan. Im letzten Jahr wurden etwa 1.245 Verdachtsfälle registriert. Schutz vor überwiegend tagaktiven Stechmücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Argentinien: Dengue - Infolge ungewöhnlich heftiger und langanhaltender Regenfälle wurden seit Beginn dieses Jahres landesweit bereits ca. 498.100 Verdachtsfälle und 343 Todesfälle registriert. Im letzten Jahr wurden ca. 130.290 Infektionen bestätigt, 75 Menschen sind verstorben. 2022 sind 750 Menschen erkrankt. Schutz vor tagaktiven Mücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Indien: Malaria - Seit Januar dieses Jahres wurden landesweit 26.200 Fälle gemeldet. 2 Menschen sind verstorben. Die meisten Infektionen stammen aus den Bundesstaaten Chhattisgarh und Jharkhand. Im letzten Jahr wurden etwa 223.960 Fälle registriert, 72 Menschen sind verstorben. Sehr guter Mückenschutz ist immer zu beachten, die Mitnahme einer Notfallmedikation in der Regel sinnvoll und je nach Ausbruchslage auch eine Chemoprophylaxe zu diskutieren.

Kuba: Oropouche Fieber - Das Gesundheitsministerium hat Ende Mai dieses Jahres mehrere Fälle in den Provinzen Santiago de Cuba (O), Ciego de Ávila (Z) und Cienfuegos (Z) bestätigt. Eine 26-jährige Frau ist nach ihrer Rückkehr von einem Verwandtenbesuch in Italien erkrankt. Das Virus wird von Gnitzen und vorwiegend nachtaktiven Mücken übertragen. Die Erkrankung führt zu einem akuten fieberhaften Syndrom inklusive Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Erbrechen. Unter Umständen kann es zu einer Meningitis kommen. Eine Impfung existiert nicht. Mückenschutz beachten.

Peru: Dengue - Seit Anfang dieses Jahres wurden bereits ca. 222.950 Verdachtsfälle und 174 Todesfälle registriert. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum haben sich die Verdachts- und Todesfälle mehr als verdreifacht. Im letzten Jahr wurden landesweit ca. 274.230 Verdachtsfälle und 441 Todesfälle gemeldet. Schutz vor tagaktiven Überträgermücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Quelle: Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf

Stand 19.06.2024