Impfberatung im LADR-Verbund

Foto: Fotolia. Vielen Dank!

Impfzentrum Geesthacht

Impfberatung im LADR-Verbund

 

Herzlich willkommen im Impfzentrum Geesthacht! Wenn Sie eine Auslandsreise planen und sich über mögliche gesundheitliche Gefährdungen informieren möchten, helfen wir Ihnen, die richtigen medizinischen Vorbereitungen zu treffen. Gleichzeitig sind wir kompetenter Ansprechpartner für alle Impfungen und seit Jahren anerkannte Gelbfieberimpfstelle im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Profitieren Sie von unserem Expertenwissen über:

  • spezielle Reiseimpfungen
  • (Gelbfieber, Tollwut, Hepatitis A und B, FSME, Typhus, Cholera, Poliomyelitis, Meningokokken, Japanische Enzephalitis)
  • Standard- und Auffrischimpfungen gemäß Empfehlungen der Ständigen Impfkomission (STIKO)
  • Malaria-Vorbeugung im Rahmen einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung
  • Informationen zu ausgewählten nicht impfpräventablen Infektions- und Tropenkrankheiten in ihrem Reiseland
  • Tipps zu Trinkwasser- und Nahrungsmittelhygiene
  • Reisen mit Vorerkrankungen
  • Ratschläge zur Reiseapotheke
  • Reisen mit Risiko: Langzeitaufenthalte, Schwangere, Kinder, Senioren etc.
  • Versicherungsrechtliche Gesichtspunkte

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Impfsprechstunde. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Aktuelles






Brasilien: Oropouche Fieber - Seit Beginn dieses Jahres wurden im Bundesstaat Amazonas ca. 2.910 Infektionen bestätigt. Ende Februar wurde in der Stadt Rio de Janeiro eine Erkrankung gemeldet. Seit Anfang Februar wurden weitere Erkrankungen in den Bundesstaaten Rondonia, Acre, Para, Roraima sowie Bahia, Espirito Santo und Piaui gemeldet. Im März ist eine 24-jährige Frau im Bundesstaat Bahia verstorben. Landesweit sind die Fallzahlen auf ca. 4.585 gestiegen. Das Virus wird von Gnitzen und vorwiegend nachtaktiven Mücken übertragen. Die Erkrankung führt zu einem akuten fieberhaften Syndrom inklusive Gelenk- und Gliederschmerzen sowie Erbrechen. Mückenschutz beachten.

Großbritannien: Masern - Seit Oktober letzten Jahres sind in Mittelengland (West Midland) die Fallzahlen stark gestiegen, Birmingham ist besonders betroffen. Bis Anfang Juni 2024 wurden in der Region ca. 635 Infektionen registriert, im gesamten Landesteil England waren es etwa 1.850. Auch in London haben die Fallzahlen zugenommen, bisher wurden etwa 640 Erkrankungen gemeldet. Vor dem Aufenthalt im Ausland sollte immer der Standardimpfschutz überprüft und ggf. ergänzt werden.

Iran: Dengue - Presseberichten zufolge hat das Gesundheitsministerium im Juni dieses Jahres 92 Infektionen und 3 Todesfälle gemeldet. Es werden zahlreiche weitere Fälle vermutet. Schutz vor den überwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Malediven: Dengue - Seit Ende März dieses Jahres ist die Zahl der Neuinfektionen stark gestiegen, bis Ende Mai sind etwa 1.235 Menschen erkrankt. Die Fallzahlen liegen nun deutlich über denen der ersten 5 Monate der letzten 2 Jahre. 2023 wurden insgesamt etwa 3.420 Fälle gemeldet. Schutz vor den vorwiegend tagaktiven Überträgermücken beachten. Seit Februar 2023 ist eine Impfung verfügbar.

Quelle: Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf

Stand 26.06.2024